Kompetenzfelder

Stellen Sie sich auch manchmal
diese oder ähnliche Fragen?

Was sollte / könnte besser laufen?

Es läuft eigentlich ganz gut, können wir trotzdem noch etwas optimieren?

Warum laufen die Prozesse nicht so wie sie sollten / könnten?

Warum ziehen nicht alle an einem Strang?

Was stört mich am Verhalten meines Teams?

Könnte die Eigenverantwortung stärker ausgeprägt sein?

Woran krankt die Organisation?

Wie Sinn stiftend sind die Tätigkeiten im Unternehmen?

Verantwortung in der Gesellschaft, welchen Beitrag können wir leisten?

bereit und offen für eine andere Perspektive?

unsere Kompetenzfelder

Wir sind in folgenden
Bereichen für Sie da.

Change Management Change Management ist für immanent wesentlich mehr als ein strukturierter Prozess zur Umsetzung neuer Strategien. Um in einem Unternehmen nachhaltige Veränderung zu erwirken, muss einerseits ein breites Verständnis für die Gründe und die Notwendigkeit geschaffen, andererseits jene positive Haltung generiert werden, die Veränderung als wichtige Triebfeder für Weiterentwicklung voraussetzt.
KPIs Key Performance Indicators sind Kennzahlen mit denen die Leistung eines Unternehmens messbar gemacht wird. Gerade in Bezug auf Mitarbeiter sind sie umso aussagekräftiger, je besser sie die Performance des Einzelnen transparent machen. Wir nutzen diese Kennzahlen, um den Mitarbeitern Instrumente in die Hände zu geben, die ihnen zeigen wie sich ihr Handeln auswirkt. Am Zusammenwirken dieser Kennzahlen kann ermittelt werden ob Ziele einheitlich verfolgt werden.
Markenentwicklung Die Marke drückt die Unternehmensleistung und das Werteversprechen in komprimiertester Form aus. Eine Marke wird dann erfolgreich, wenn man ihr klare Unterscheidungsmerkmale gibt, durch die sie sich vom Mitbewerb abheben kann. Starke Marken haben starke Botschaften, die sich stets anhand der Kundenbedürfnisse und des Geschäftsumfeldes weiterentwickeln.
Mission Statement Das Mission Statement ist der gegenwärtige Kodex Ihres Unternehmens. Es ist auch gleichermaßen die nach innen und außen gerichtete Botschaft, die besagt, für was Ihr Unternehmen steht und wie es agiert, um Ziele und im weiteren Sinn die Vision (Vision Statement) zu verwirklichen. Es macht dann Sinn, wenn es wie eine DNA die ganze Organisation durchdringt und von allen Beteiligten authentisch und gewollt gelebt werden kann.
Vision Statement Im Gegensatz zum Mission Statement, welches den eingeschlagenen Weg zur Zielerreichung verkörpert, spiegelt das Vision Statement die Vision, also das zukünftige große Ziel des Unternehmens wieder. Es erklärt warum es Ihr Unternehmen überhaupt gibt. Es hat dann große Kraft, wenn es die Sehnsüchte, Hoffnungen, Träume und vor allem die intrinsische Motivation der Mitarbeiter sowie aller Stakeholder anspricht.
Organisationsentwicklung Eine optimal funktionierende Organisation beherrscht das Wechselspiel zwischen Ordnung und Chaos. Es braucht beide Zutaten, um in unterschiedlichen Situation so gut wie möglich auf die notwendigen Herausforderungen reagieren zu können. Beide Extreme bedingen einander, um eine kontinuierliche Entwicklung zu gewährleisten. Wichtig ist, und da setzt unsere Herangehensweise an, eingefahrene Bahnen immer wieder zu hinterfragen, um neue und bessere Lösungen zu finden.
Personalentwicklung Der Mensch steht im Zentrum des Handelns. Nur wer diese Maxime beherzigt kann unternehmerisch langfristig erfolgreich sein. Es geht darum, die unterschiedlichen Fähigkeiten und Eigenschaften der Mitarbeiter für die Erfüllung bestimmter Aufgaben abzustimmen sowie deren individuellen Potentiale im Unternehmenskontext bestmöglich zu heben, einzusetzen und zu fördern.
Produktmarketing Je mehr Nutzen ein Produkt seinem Anwender bringt und je einzigartiger diese sind, desto erfolgreicher lässt sich dieses vermarkten. Ein gutes Produktmarketing erarbeitet den Mehrwert den ein Produkt verglichen zu dem nächstbesten Mitbewerber hat und drückt diesen prägnant und auf den Punkt gebracht aus.
Vertrieb Die Vertriebsorganisation ist die Speerspitze eines Unternehmens. Sie muss heutzutage dazu im Stande sein, sowohl die effektivsten als auch die effizientesten Kanäle der unterschiedlichsten Kundensegmente zu bedienen. Das Zusammenspiel der einzelnen Einheiten, wie Key Account Management, Außendienst, Innendienst, Support usw. muss sinnvoll Organisiert sein und als perfekte Einheit funktionieren. Gedanken wie „mein Kunde“ sind hier kontraproduktiv. Zum Wohle der Bedürfnisbefriedigung sollte viel mehr die Haltung „unser Kunde“ eingenommen werden.
Prozessmanagement Prozessmanagement beschäftigt sich mit der Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Verbesserung von Unternehmensprozessen. Die Herausforderung besteht darin, die gesamte Wertschöpfungskette in sinnvolle Teilprozesse zu gliedern und dabei stets den Gesamtkontext zu beachten. Prozesse müssen leben und sich permanent weiterentwickeln dürfen.
Prozessoptimierung Bei der Prozessoptimierung, werden die Abläufe bestehender Prozesse hinterfragt und hinsichtlich ihres Verbesserungspotentials überprüft. Dies dient der Steigerung der Effektivität sowie Effizienz aller im Unternehmen ablaufenden Geschäfts-, Produktions und Entwicklungsprozesse und optimiert auch den Einsatz der hierfür benötigten Ressourcen.